Termine

Neonazi-Partei "Die Rechte" will in Aachener Innenstadt demonstrieren

Aachen. Die neonazistisch geprägte Splitterpartei „Die Rechte“ (DR) plant für kommenden Samstag offenbar eine „Kundgebungstour“ mit Aufmärschen in Aachen, Mönchengladbach und Düsseldorf. Die Aktion soll in Aachen beginnen, anvisiert ist eine Standkundgebung am Elisenbrunnen. Der braune Aufmarsch hat nichts mit der Versammlung von „Pro NRW“ in Eilendorf zu tun. Initiativen haben Protestaktionen gegen „Pro NRW“ angekündigt. Im Zuge des kurzfristigen Bekanntwerdens der DR-Kundgebung wurden bisher hierzu noch keine Gegenaktionen bekannt. Es kursieren aber bereits erste Aufrufe, gegen die Neonazis zu protestieren.

Weiterlesen...

Tag und Nacht für Toleranz in Aachen

Aachen. Der Lokale Aktionsplan gegen Rechtsextremismus beteiligt sich in Kooperation mit dem International Office der RWTH Aachen am bundesweiten Aktionstag "Wir für Demokratie - Tag und Nacht für Toleranz". 

Weiterlesen...

Aachen: Gleich zwei Aufmärsche extrem rechter Gruppen geplant

Aachen. Gegen die für den kommenden Samstag im Stadtteil Eilendorf angekündigte Kundgebung der extrem rechten „Bürgerbewegung ‚pro NRW’“ werden mehrere Protestaktionen stattfinden. Außerdem planen Neonazis der Partei „Die Rechte“ eine Kundgebung in Aachen.

Weiterlesen...

Bewährungsstrafen für ehemalige "Kameradschafts"-Mitglieder

Aachen/Wassenberg. Drei ehemalige Mitglieder und Sympathisanten der neonazistischen „Kameradschaft Aachener Land“ (KAL) sind heute vor dem Landgericht Aachen wegen gefährlicher Körperverletzung zu unterschiedlich langen Haft- und Jugendstrafen verurteilt worden. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass das Trio im September 2011 infolge eines Streites einen Mann in Wassenberg geschlagen und getreten hatte. Alle drei Strafen wurden unter Auflagen zur Bewährung ausgesetzt.

Weiterlesen...