Termine

"Rechte Euro-Rebellion": Vortrag und Diskussion mit Andreas Kemper

Aachen. Wenige Wochen vor der Bundestagswahl lädt der an der Volkshochschule angesiedelte „Lokale Aktionsplan gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus“ zu dem Vortrag „Rechte Euro-Rebellion. Alternative für Deutschland und Zivile Koalition e.V.“ ein.  Am Dienstag, 13. August 2013, wird Andreas Kemper ab 19 Uhr einen kritischen Blick auf die „Alternative für Deutschland“ werfen.  Die Veranstaltung findet in Raum 241 der Volkshochschule statt, der Eintritt ist frei.

Weiterlesen...

Prozess gegen "Die Rechte"-Funktionär: Urteil erst nach Bundestagswahl erwartet

Aachen. Ein Prozess gegen zwei Neonazis aus Aachen verzögert sich am Amtsgericht Aachen weiter. In dem am 3. Juli begonnenen Prozess wurde ursprünglich im August mit einem Urteil gerechnet. Unterdessen deutet sich an, dass ein Urteil gegen den Spitzenkandidaten der NRW-Landesliste für die Bundestagswahl der Partei „Die Rechte“ (DR), André Plum, erst im September oder Oktober gesprochen wird. Da die Richterin im laufenden Verfahren zudem ein weiteres Delikt mitverhandeln will, könnte der Mitangeklagte Peter S. vielleicht erst Ende 2013 mit einem Urteil rechnen.

Weiterlesen...

Prozess gegen "Die Rechte"-Spitzenkandidat

Aachen. Vor dem Jugendschöffengericht des Amtsgerichts Aachen hat heute ein Prozess gegen den NRW-Bundestagsspitzenkandidaten der Partei „Die Rechte“ (DR) begonnen, dem unter anderen Diebstahl, Bedrohung und Beleidigung von Polizisten vorgeworfen wird.

Weiterlesen...

Islamfeinde: Morddrohung gegen Würselener Bürgermeister

Würselen/Aachen. Wenn am 13. September in Würselen (Städteregion Aachen) zum ersten Mal Muslime öffentlich zum Freitagsgebet aufgerufen werden, will die rechte Splitterpartei „Pro NRW“ dagegen mobilisieren. Die fremden- und islamfeindlichen Partei kündigt diese Aktion bereits  jetzt schon an.  Anlass dafür ist unter anderem ein Bericht in der Lokalpresse über den baldigen Muezzin-Ruf. Demnach hat die Ditib-Gemeinde bei Bürgermeister Arno Nelles den Antrag eingereicht, das Freitagsgebet öffentlich ausrufen zu dürfen. Anvisiert ist die „Premiere des Gebetsrufs in Würselen“ (Lokalpresse) für den genannten Termin.

Weiterlesen...