Termine

AfD-Lucke sprach auch schon in Aachen von „Entartung“

Aachen. Am Wahlabend zur Bundestagswahl sorgte Bernd Lucke, Vorsitzender der „Alternative für Deutschland“ (AfD), mit seiner Aussage, man habe „Entartungen von Demokratie und Parlamentarismus“ erleben müssen, für Aufsehen. Der Begriff „Entartung“ wurde im politischen Bereich von den Nationalsozialisten genutzt und geprägt, erinnert sei etwa an der Begrifflichkeit „entartete Kunst“. Lucke nutze diese Umschreibung am vergangenen Sonntag jedoch nicht zum ersten Mal.

Weiterlesen...

Wahlkampf von rechts außen II: Todesdrohung gegen Demokraten

Aachen. Rund 25 Neonazis hielten am Sonntag am Kugelbrunnen eine hermetisch von einem großen Polizeiaufgebot abgeriegelte, angebliche Wahlkampfkundgebung der Minipartei „Die Rechte“ (DR) ab. Das Motto des Treffens zwischen den Sperrgitter-Ketten der Ordnungshüter war „Freiheit für alle politischen Gefangenen“. Im Verlauf der erst kurz vor Beginn bekannt gewordenen, einstündigen Versammlung demonstrierten spontan bis zu 40 Nazigegner an den Polizeisperren gegen den braunen Spuk.

Weiterlesen...

Rechter Polizist wieder im Dienst

Aachen/Düsseldorf – Die Suspendierung des Aachener „pro NRW“-Kreisverbandsvorsitzenden Wolfgang Palm vom Polizeidienst ist vorläufig ausgesetzt. Weiterlesen auf bnr.de

Islamfeindliche PRO-paganda in Würselen

Würselen/Aachen. In Würselen haben nach Polizeiangaben am vergangenen Freitag gut 250 Menschen vor dem Rathaus gegen eine Versammlung von rund 35 Anhängern der rechtsradikalen Splitterpartei „Pro NRW“ demonstriert. Diese versammelten sich auf dem unteren Morlaixplatz um gegen den erstmals praktizierten Muezzin-Ruf in der Moschee der Türkisch-Islamischen DITIB-Gemeinde zu protestieren. Zu der Gegenveranstaltung hatte ein breites Bündnis, getragen durch alle im Rat vertretenen Parteien und Vertreter religiöser Gemeinschaften aufgerufen. Es nahmen Lokalpolitiker, Bürgermeister sowie Bundestags- und Landtagsabgeordnete aus der Region teil.

Weiterlesen...