Termine

Termine

Veranstaltung 

Titel:
Damals verfolgt – heute vergessen? Schulprojekte zum Holocaust-Gedenktag
Wann:
27.01.2013 
Wo:
Siehe Beschreibung -
Kategorie:
Verschiedenes

Beschreibung

Der 27. Januar ist der Gedenktag für alle Opfer der Nazidiktatur. Er erinnert an den Tag im Jahr 1945, als die Häftlinge aus dem Konzentrationslager Auschwitz befreit wurden. Dieser Tag erinnert daran, was den Menschen während der Nazidiktatur von den Machthabern und ihren vielen Helfern angetan wurde – wie die Nazis mit Juden, Sinti und Roma, Homosexuellen, Andersgläubigen und Andersdenkenden umgegangen sind, wie sie verfolgt und ermordet wurden.

Der Vorbereitungskreis 27. Januar möchte Schüler/innen, Lehrerinnen und Lehrer anregen, sich mit den verschiedenen Aspekten von Verfolgung in der Geschichte, aber auch der Gegenwart auseinander zu setzen – mit der Verfolgung von Sinti und Roma, Homosexuellen, Andersgläubigen, politischen Gegnern, Andersdenkenden, Juden und Behinderten.

Bei der Beschäftigung mit dieser Thematik helfen wir gerne durch die Vermittlung von Zeitzeugen und Experten sowie bei der Materialrecherche.

Die Ergebnisse der Arbeiten, die an Schulen und Jugendeinrichtungen während des Jahres 2012 entstanden sind, werden am 27. Januar 2013 auf einer besonderen Veranstaltung, diesmal in Schleiden, präsentiert.

Genauere Informationen erhalten Sie bei der Volkshochschule Aachen per Email: vhs.wege@mail.aachen.de.

Zum Vorbereitungskreis 27. Januar gehören: die Volkshochschulen Aachen, Eupen und Nordkreis Aachen, das Erwachsenenbildungswerk der Evangelischen Kirche, die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit, Zeugen Jehovas, Lesben- und Schwulenverbandverband Aachen, Roma-Union Grenzland, Gedenkbuchprojekt für die Opfer der Shoah aus Aachen, Arbeitskreis Grenzen-Los.

 

Veranstaltungsort

Wo?:
Siehe Beschreibung

Beschreibung

Zur Zeit keine Beschreibung verfübar