Termine

Termine

Veranstaltung 

Titel:
Film: Mariannes Heimkehr
Wann:
01.10.2012 19.00 h
Wo:
Volkshochschule Aachen - Aachen
Kategorie:
Volkshochschule Aachen

Beschreibung

Dokumentarfilm, 45 Min., Deutschland, 2003

Regie: Gert Monheim, Stefan Röttger

Marianne Winter hat als Einzige ihrer Familie die Vernichtungslager der Nazis überlebt. Als sie 1945 in ihren Geburtsort Hemmerden zurückkehrt, wohnen in ihrem Elternhaus Fremde und das Eigentum der Familie ist versteigert worden. Sie steht völlig mittellos da. In ihrer Not muss Marianne Winter sich an den selben Finanzbeamten wenden, der den Besitz ihrer Eltern "arisiert" hat: Josef Krüppel. So akkurat, wie er früher die Enteignung jüdischer Bürger durchgeführt hat, so akkurat bemüht er sich nun um die Entschädigung der Wenigen, die zurückgekehrt sind. Er kann auf Listen zurückgreifen, in denen er penibel den Versteigerungserlös für die Hausrats­gegenstände und Kleider der Familie Winter und die Namen der Käufer festgehalten hat, die nicht selten unmittelbare Nachbarn der Familie waren.
Der Film erzählt die Geschichte von Marianne Winter, Josef Krüppel und den Dorfbewohnern beispielhaft für die weitgehend verdrängten Erfahrungen einer ganzen Generation. Der Befehl an die Finanzämter, die "Abschiebung der Juden" vorzubereiten, setzte ein Heer von Beamten in Bewegung, das zurückgebliebene Eigentum der Juden zu "arisieren". In öffentlichen Versteigerungen erwarben viele frühere Mitbürger günstig den jüdischen Besitz. Es waren nicht selten die gleichen Beamten, die nach dem Krieg die wenigen Überlebenden des Massenmordes entschädigen mussten.

Montag, 1. Oktober 2012, 19 Uhr

VHS, Peterstraße 21-25, Forum

Entgelt: 4,- €

Veranstaltungsort

Wo?:
Volkshochschule Aachen   -   Website
Straße:
Peterstr. 21 - 25
PLZ:
52062
Stadt:
Aachen

Beschreibung

Zur Zeit keine Beschreibung verfübar