Termine

Termine

Veranstaltung 

Titel:
Neonazis und Rechtsextremisten im Raum Aachen
Wann:
13.06.2012 - 13.06.2012 19.00 h - 20.30 h
Wo:
Volkshochschule Aachen - Aachen
Kategorie:
Volkshochschule Aachen

Beschreibung

Vortrag von Dominik Clemens

Der Raum Aachen hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Schwerpunkt der Aktivitäten neonazistischer Gruppen und der NPD in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Die 2001 gegründete Kameradschaft Aachener Land (KAL) ist eine der aktivsten „freien Kameradschaften“ im Bundesland. Die überwiegend jugendlichen Anhänger und Aktivisten der Gruppe leben in Aachen, aber auch in der angrenzenden Region Aachen und benachbarten Kreisen. Die Organisation ist mit anderen neonazistischen Gruppen vernetzt und kooperiert teilweise eng mit der NPD. Aufgrund der geographische Lage unterhält die KAL enge Kontakte zu rechtsextremen Organisationen in Belgien und den Niederlanden.
Über die etablierten NPD-Strukturen im Aachener Umland werden auch die rechtsextremen Aktivitäten in der Stadt Aachen unterstützt, wo die Neonazis im Stadtgebiet den von ihnen postulierten „Kampf um die Straße“ verfolgen. In diesem Kontext fanden zwischen November 2008 und September 2010 in Aachen vier rechtsextreme Aufzüge statt, die von örtlichen Aktivisten in Kooperation mit Neonazi-Gruppen aus dem Aachener Umland organisiert wurden. Das Ansinnen, im vorparlamentarischen Raum Einfluss zu gewinnen, äußert sich auch in einer starken Zunahme von Propagandadelikten, etwa in Form von rechten Schmierereien, im Stadtgebiet. Zudem sind Rechtsextreme dazu übergegangen, tatsächliche und vermeintliche politische Gegner gezielt anzugreifen. Mutmaßliche Neonazis haben wiederholt die Büros demokratischer Parteien und die Wohnungen engagierter Bürger beschädigt und versucht, Besucher eines alternativen Kulturzentrums zu attackieren. Eine neue „Qualität“ dieser Aktivitäten wurde im Herbst 2010 bekannt, als zwei Aachener Neonazis verhaftet wurden, denen die Vorbereitung von Sprengstoffverbrechen gegen Polizeibeamte und politische Gegner zur Last gelegt wird.
Der Referent arbeitet im Projekt Toleranz fördern – Kompetenz stärken, das einen Lokalen Aktionsplan gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemistismus entwickelt hat.

Diese Veranstaltung ist entgeltfrei! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Raum 214

Veranstaltungsort

Wo?:
Volkshochschule Aachen   -   Website
Straße:
Peterstr. 21 - 25
PLZ:
52062
Stadt:
Aachen

Beschreibung

Zur Zeit keine Beschreibung verfübar