Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

FacebookTwitter

Arbeit und Leben DGB/VHS NW und die Volkshochschule Aachen: gemeinsam fit bleiben im Kampf gegen Rechts!

Über 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen sich mit dem Thema Rechtsextremismus auseinander

Nicht nur die furchtbaren Gräueltaten der rechten Terrorzelle machen es deutlich: der Einsatz für eine tolerante und vielfältige Gesellschaft bedarf einer kontinuierlichen (Weiter)Bildung. Um weiterhin auf dem aktuellen Stand beim Thema Rechtsextremismus zu bleiben, macht Arbeit und Leben NRW sich am 14. Mai auf den Weg nach Aachen zu den jährlich stattfindenden Qualitätstagen.

Die Kooperation von DGB und VHS Aachen in Arbeit und Leben gibt es schon seit den Anfängen der hiesigen VHS-Arbeit Ende der 40er Jahre. Seit 2011 realisiert die VHS Aachen ihre Programmangebote in puncto Rechtsextremismus über Arbeit und Leben; seit Mai 2011 wird der „Lokale Aktionsplan“ (LAP) gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus von Arbeit und Leben NRW und dem Bereich Politische Bildung der VHS Aachen gemeinsam entwickelt und umgesetzt.

Gemeinsam mit der Volkshochschule Aachen werden sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Arbeit und Leben über die Arbeit der Koordinierungsstelle Aachen informieren. „Die aktuellen Geschehnisse zeigen deutlich, dass unsere Entscheidung, Rechtsextremismus zum Schwerpunktthema zu wählen, richtig war“, so Günter Schneider, Landesgeschäftsführer von Arbeit und Leben NRW. „Sich informieren und miteinander im Austausch stehen, bilden wichtige Grundlagen beim Kampf gegen Rechts“, unterstreicht Schneider die Entscheidung bei der Themenwahl.

Weitere Informationen unter www.aulnrw.de

Pressemitteilung von Arbeit und Leben DGB/VHS NW vom 10. Mai 2012