Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

FacebookTwitter

Das „ChaOSTheater“ bringt „American History X“ auf die Bühne

Aachen. Hass und Rassismus sind keine Wegbegleiter, die das Zusammenleben oder gar die Zukunft positiv beeinflussen. Denn irgendwann, kurz vor dem mörderischen Finale, weiß auch Derek (Armin Schoof): „Ich bin es leid, wütend zu sein, ich bin es einfach leid!“ Wenige Minuten später liegt sein Bruder Danny (Tobias Tillmann) erschossen auf dem Boden, und dessen Mörder, ein Schwarzer, liegt daneben. Das ist dann eine der wenigen Szenen, in denen Regisseur Reza Jafari sich etwas von der Filmvorlage gelöst hat.

Weiterlesen...

Dokumentiert: Abschlusserklärung der 6. Regionalkonferenz "Aktiv gegen Rechts"

Würselen/Region Aachen. Zum sechsten Mal kamen am vergangenen Samstag Engagierte aus Bündnissen gegen Rechtsextremismus, antifaschistischen Initiativen, Gewerkschaften, Politik und Verwaltung aus dem Aachenr Raum zur Regionalkonferenz "Aktiv gegen Rechts" zusammen. Die Tagung fand diesmal in Würselen statt, nachdem sie bereits in Eschweiler, Alsdorf, Herzogenrath, Aachen und Stolberg gastierte. Wir dokumentieren an dieser Stelle die Abschlusserklärung, die in Würselen von den Teilnehmenden der Konferenz verabschiedet wurde.

Weiterlesen...

KOMPETENT gegen Rechtsextremismus

Aachen. Die Volkshochschule Aachen bietet im Rahmen von BIKnetz – Präventionsnetz gegen Rechtsextremismus zwei Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte an. Diese richten sich insbesondere an Lehrerinnen und Lehrer, aber auch andere Pädagog/innen, die mit rechtsextrem orientierten bzw. gefährdeten Jugendlichen arbeiten und für ihren beruflichen Alltag Handlungssicherheit gewinnen möchten.

Weiterlesen...

Landgericht Aachen verhängt erneut Haftstrafe gegen Neonazi aus Hildesheim

Aachen. Das Landgericht (LG) Aachen hat den Hildesheimer Neonazi Dieter Riefling wegen Volksverhetzung und der Verwendung von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen zu einer Haftstrafe auf Bewährung und einer Geldbuße verurteilt. Berücksichtigt wurden dabei Urteile, die gegen den Niedersachsen wegen dessen Redebeiträge bei braunen Aufmärschen in Stolberg und Münster gesprochen worden waren.

Weiterlesen...