Termine

"Verdunklungsgefahr": Tatverdächtiger nach Neonazi-Überfall in Haft

Wassenberg/Aachen. Nach einem Angriff von Neonazis und rechtsaffinen Jugendlichen in Wassenberg (Kreis Heinsberg) hat das Amtsgericht Heinsberg am heutigen Freitag Haftbefehl gegen einen 17 Jahre alten Jugendlichen aus der Gemeinde erlassen. Der Wassenberger soll versucht haben eine Zeugin zu beeinflussen. Laut Jost Schützeberg, Sprecher der ermittelnden Staatsanwaltschaft Aachen, ist der Haftgrund „Verdunklungsgefahr“ - möglicherweise in Verbindung mit Körperverletzung.

Weiterlesen...

Rechte Gewalt in Wassenberg: Platzverweise bei Kundgebung nach rassistischem Angriff

Wassenberg/Region Aachen. Rund 300 bis 350 Menschen haben am gestrigen Dienstagabend in Wassenberg (Kreis Heinsberg) mit einer Mischung aus Kundgebung und Andacht ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit gesetzt. Im Vorfeld der Mahnwache erteilten Polizisten im räumlichen Umfeld sieben Rechten Platzverweise und verhinderten so möglicherweise Störungen. 

Weiterlesen...

Fachgespräch: Inszenierte Konfrontation? – Pegida, Hogesa und die Salafisten

Aachen. Das Kommunale Integrationszentrum der StädteRegion Aachen veranstaltet am Dienstag, den 3.2.2015, ab 15 Uhr im Mediensaal im Haus der StädteRegion Aachen Zollernstraße 16, 52070 Aachen ein Fachgespräch unter dem Titel "Inszenierte Konfrontation? – Pegida, Hogesa und die Salafisten".

Weiterlesen...

„Westfront Aachen“ angeblich aufgelöst

Aachen/Eupen. Offenbar unter dem Eindruck eines neuen Gerichtsurteils in Deutschland, wonach Hooligan-Gruppen kriminelle Vereinigungen darstellen können, will sich die „Westfront Deutschland“ beziehungsweise „Westfront Aachen“ aufgelöst haben. Die „Westfront“ hatte ihren Ursprung in Aachen, ihr gehörten Hooligans und Kampfsportler an, die unter anderem im Türsteher-Milieu arbeiten und Kontakte in die Rocker-Szene unterhalten (LAP berichtete).

Weiterlesen...