Termine

Versuchter Totschlag: Prozess gegen Neonazis

Aachen/Wassenberg. Als am 25. September 2010 rund 165 Neonazis mit fremdenfeindlichen Parolen durch Aachen zogen und gegen den Neubau einer Moschee an der Stolberger Straße wetterten, war auch Stefan S. dabei. „Aachen bleibt unsere Stadt“ stand auf Trageschildern, S. versteckte sein Gesicht hinter einer großen Sonnenbrille, mit einem Aufdruck auf seinem T-Shirt wollte er Stellung beziehen – gegen „Polizeigewalt“. Seit Freitag muss S. sich nun in Aachen als mutmaßlicher Haupttäter verantworten – wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung.

Weiterlesen...

Neue Broschüre „Extreme Rechte und demokratische Gegenbewegung“

Aachen. „Extreme Rechte und demokratische Gegenbewegung. Situations- und Ressourcenanalyse für die Stadt Aachen“ lautet der Titel einer Handreichung, die im Rahmen des Lokalen Aktionsplan Aachen von Arbeit und Leben DGB/VHS NW erstellt wurde und nun in aktualisierter Fassung vorliegt. Die 40seitige Broschüre (PDF, 3,8 MB) kann unter dem Menüpunkt „Downloads“ oder direkt hier heruntergeladen werden.


Veranstaltung: "Die Mitte im Umbruch"

Aachen. Am 21. Januar 2013 stellt Johannes Kieß die viel beachtete Studie "Die Mitte im Umbruch" an der Volkshochschule Aachen vor. Die Veranstaltung findet im Forum der VHS, Peterstr. 21-25, 52062 Aachen um 19 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen...

Förderung des LAP bis Ende 2013 gesichert

Zwischen den Jahren flatterte uns der Zuwendungsbescheid für 2013 ins Haus: In diesem Jahr stehen weitere 80.000 € für die Förderung von Projekten gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus in Aachen zur Verfügung. Die Koordinierungsstelle freut sich über Projektvorschläge und -anträge.