Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

FacebookTwitter

Rechtslastige Band im Raum Aachen?

Aachen. Die rechtslastige Musikgruppe „Kategorie C“ (KC) aus Bremen kündigt für Freitag, 30. März, einen Auftritt im „Raum Aachen“ an. Ein im Jahr 2007 ähnlich angekündigtes Konzert der in Hooligan- und rechtsextremen Kreisen beliebten Band fand im niederländischen Nuth nahe Heerlen statt. Der Aachener Polizei liegen bisher auch keinerlei Erkenntnisse vor, dass KC im Bereich der StädteRegion Aachen auftreten wird. Ein Polizeisprecher sagte auf Anfrage, die Polizeibehörde Aachen sei angesichts der Band-Ankündigung derzeit „unaufgeregt“.

Die Hooligan-Band KC, gelegentlich auch „Hungrige Wölfe“ oder dank der Anfangsbuchstaben der Musiker-Namen „H.E.R.M.“ genannt, hatte in der Vergangenheit wiederholt Konzerte angekündigt oder gespielt, die von Vertretern aus dem rechtsextremen Spektrum mitorganisiert wurden. Auch im August 2007 hatten Neonazis aus dem Raum Aachen den Auftritt von KC im niederländischen Nuth mitorganisiert. Zum Saal des teils konspirativ vorbereiteten Konzertes waren anreisende Hooligans und Rechtsextremisten unter anderem über so genannte Schleusungspunkte in Aachen gelotst worden.

Maßgeblich eingefädelt hatte das Konzert 2007 der NPD-Kader Sascha Wagner, der lange in Herzogenrath gelebt hat und aktuell in Rheinland-Pfalz aktiv ist. Die Polizei Aachen stellte 2007 anlässlich dieses Konzertes in Nuth in ihrem Pressebericht fest: „Wenn sich auch diese Band selbst auf ihrer Homepage als ‚keine Naziband’ darstellt, ist für die Polizei Aachen die Affinität zum rechten Spektrum belegbar.“ Konzerte der umstrittenen Band, die tatsächlich selbst behauptet, keine rechtsextreme Band zu sein, wurden wegen ihrer Nähe zur rechten Szene dennoch mehrfach verboten oder abgesagt. 

Aus Angst vor neuen Polizeiaktionen oder einem Verbot teilt die Band, deren Namen an die polizeiliche Bezeichnung für gewaltbereite Fußball-Fans angelehnt ist, auch nun nicht mit, wo dass Konzert im „Raum Aachen“ stattfinden soll. Laut Eintrag auf der Homepage der Band soll die Örtlichkeit allerdings nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen sein, weswegen man Shuttlebusse organisieren wolle. Anreisende Besucher sollen erst kurz vor dem Konzert über eine Info-Rufnummer Schleusungspunkte und den Veranstaltungsort erfragen können. 

Ob das KC-Konzert wirklich in Aachen oder im Raum Aachen stattfinden wird, dürfte fraglich sein. Ein 2010 für den „Westruhrpott bei Aachen“ angekündigtes Konzert von KC fand im nordwestlich von Arnheim und Nimwegen gelegenen niederländischen Barneveld auf dem Anwesen eines Rockerclubs statt – also rund 220 Kilometer von Aachen entfernt. (mik)